Märkte       Goethestraße 13 · Neumünster · 04321 92680         Hansaring 156 · Neumünster · 04321 12524

Edeka Meyers Granatapfel

Granatapfel: die vielseitige, gesunde Superfrucht

Rund, prall, rosafarben bis dunkelrot und mit einem kleinen Krönchen: Ein echter Hingucker ist der Granatapfel ohne Frage. Im Orient ist der Granatapfel seit Jahrtausenden bekannt und eine sehr beliebte Delikatesse. Bei uns erlebte die vielseitige Frucht erst in den letzten Jahren einen breiten Aufstieg zur wahren Superfrucht. Früchte, die nicht nur beim Abnehmen helfen, sondern darüber hinaus auch Abwehrkräfte stärken und die Vitalität verbessern sollen. 

Kaum ein anderes Lebensmittel geht mit so vielen gesundheitlichen Vorzügen einher wie der Granatapfel: Er hemmt Entzündungen, wirkt sich positiv auf den Blutzuckerspiegel aus, hilft bei Verdauungsproblemen, fördert die Potenz durch eine verstärkte Produktion lustfördernder Hormone und ist darüber hinaus selbst in der Krebsforschung von großer Bedeutung. Daher lohnt es sich besonders im Winter von dem rubinroten Granatapfel zu kosten, um sich spürbar besser zu fühlen.

Sein Name leitet sich vom lateinischen Ausdruck „pomum granatum“ ab, was „Apfel mit vielen Kernen“ bedeutet. Im Gegensatz zu vielen anderen Früchten besitzen Granatäpfel weder Fruchtfleisch noch sind sie roh besonders süß. Bei der ursprünglich aus Persien stammenden Frucht handelt es sich genau genommen nämlich auch nicht um einen Apfel, sondern um eine Beerenfrucht. Geschmacklich ist der 

Granatapfel im rohen Zustand ein leicht herber Genuss. Im Saft, als Wein oder als Sirup hingegen entfaltet er eine verführerische Süße, mit der Sie vielen deftigen Speisen, Soßen und Desserts eine raffinierte Finesse verleihen. Höchste Zeit, den Granatapfel in die heimische Küche zu integrieren! In den Obst- und Gemüseabteilungen von uns finden Sie derzeit ein exklusives Angebot dieser vielseitigen, orientalischen Früchte. 

 

Meyer's Rezept: Gefüllte Aubergine mit Granatapfelkernen 

Zutaten (für 4 Portionen): 

  • 4 Auberginen
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 Zwiebel
  • 1 große Möhre
  • 1 EL Tomatenmark
  • 130 g Büffelmozzarella
  • 1/2 Granatapfel 
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Knoblauchzehe
  • 150 g Rinderhack
  • 4 Lauchzwiebeln
  • 100 g Joghurt
  • 1/2 Bund Koriander 

 

Zubereitung: 

Den Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. Die Auberginen längs halbieren und rautenförmig einschneiden. 2 EL Öl mit Paprika, Salz und Pfeffer mischen. Die Schnittflächen damit bestreichen. Auf einem Backblech mit Backpapier 20 Minuten backen. Zwiebel, Knoblauch und Möhre schälen und würfeln. Alles zusammen im restlichen Öl anbraten. Hack mit in die Pfanne geben und anbraten. Tomatenmark und 100 ml Wasser zugeben. Weitere 5 Minuten braten.

Die Lauchzwiebeln waschen und in Ringe schneiden. Etwas Fruchtfleisch aus den Auberginen löffeln und hacken. Mit den Lauchzwiebeln in die Pfanne geben und alles würzen. Mozzarella und Joghurt pürieren und würzen. Auberginen mit Hackmasse und Mozzarella füllen. 20 Minuten backen. Den Granatapfel, wie im Kasten (siehe links) beschrieben, entkernen. Die Korianderblättchen hacken. Die Auberginen mit Kernen und Koriander bestreuen